Myome und Endometriose

Myome und Endometriose können parallel und gemeinsam auftreten, aber auch völlig unabhängig voneinander. 

Adenomyom

Bei der Endometriose handelt es sich wie beim Myom um eine gutartige Erkrankung, nämlich eine Art chronische Entzündung, die von der Gebärmutter ausgeht und oft ähnliche Beschwerden verursacht wie Myome. Im Allgemeinen sind die betroffenen Frauen bei der Entdeckung bzw. ärztlichen Erstdiagnose der Endometriose allerdings noch jung und haben Kinderwunsch, dessen Umsetzung aber durch diese Erkrankung behindert werden kann.

Bei der sog. inneren Endometriose, auch als Adenomyosis bezeichnet, finden sich diese gutartigen Wucherungen in der Gebärmuttermuskulatur und können durchaus im Ultraschall mit Myomen verwechselt werden. Wegen dieser zum Teil schwierigen Unterscheidung kann manchmal eine MRT-Aufnahme des Beckens zur genauen Feststellung des Befundes sinnvoll sein.

Die Behandlung von Gebärmuttermyomen und der inneren Endometriose ist ähnlich - ein gebärmuttererhaltendes minimal-invasives Vorgehen wird insbesondere bei Kinderwunsch angestrebt. Allerdings ist auch der Versuch einer rein medikamentösen Therapie möglich.

Fragen / Zweitmeinung

Wenden Sie sich mit weiteren Fragen oder
zur Einholung einer Zweitmeinung an uns per
E-Mail oder per Fax
f: +49 30 450 564 932